Bücher

Marliese Echner-Klingmann, Ilse Rohnacher

Stoppelfelder streichle

Mit Aauarellen von Thomas Rohnacher

Marliese Klingmann und Ilse Rohnacher haben vieles gemeinsam. Beide sind in Heidelberg geboren, beide schreiben Mundartgedichte, beide sind dafür mehrmals ausgezeichnet worden. Auffallend ist die große Gemeinsamkeit der in ihren Gedichten angesprochenen Themen. Die Art jedoch, wie sie diese Themen literarisch gestalten, ist recht unterschiedlich. Ilse Rohnacher lebt in Heidelberg und ihre Sprache ist vom eher geschliffenen Stadt-Dialekt geprägt.
Anders Marliese Klingmann, die im Kraichgau aufgewachsen ist, wo sie heute noch lebt. Ihr Dorf ist zwar der alten Kurpfalz zuzuordnen, liegt aber an der schwäbischen Sprachgrenze. So kommen in Marliese Klingmanns Gedichten teilweise recht "unpfälzisch" klingende Sprachelemente zum Vorschein.
Die beiden Autorinnen stehen seit ihrer ersten Begegnung beim Bockenheimer Mundartdichterwettstreit miteinander in Verbindung. Beim Gedankenaustausch fängt es an, beim "Auf-die-Sprünge-helfen" hört es nicht auf.


Marliese Echner-Klingmann, Ilse Rohnacher

Du un ich

Mit Illustrationen von Werner Schaub

Aus dem Nachwort von Karl Friedrich Geißler:
..... Viel bemerkenswerter ist allerdings, was und wie die beiden Autorinnen in ihrer Mundart schreiben. All jenen, ...., muß man entgegnen, daß Marliese Klingmanns und Ilse Rohnachers Mundarttexte - leider - immer noch die Ausnahme sind in der Masse harmloser Reimereien und "Lustiger" Verschen.... ....Gefragt sind, gerade in der Mundart, die ja bei den Gefühlen "zurückhaltender" ist, - die treffenden Ausdrücke, die das Gefühl für den Leser nachvollziehbar machen. ... Vor allem ist die Autorin eine gute Beobachterin....


Marliese Echner-Klingmann, Ilse Rohnacher

Blädderraschle

Mit Illustrationen von Karin Bruns, Angelika Dirscherl, Cornelius Fränkel, Werner Jüngling, Marie Marcks, Manouchehr Nadjaf Pour, Thomas Rohnacher und
Werner Schaub.

Dr. Rudolf Post schreibt im Nachwort über die Gedichte:
.....Die beiden Autorinnen schreiben Texte in der Sprache ihrer Heimat. Hier schreibt Ilse Rohnacher im pfälzischen Heidelberger Dialekt mit Elementen städtischer Umgangssprache, dort bedient sich Marliese Klingmann ihres Dorfdialekts, wie er im Kraichgauer Übergangsbegiet zwischen Pfälzisch und Südfränkisch gesprochen wird. ....Seit mehr als einem Jahrzehnt können sie als die bedeutendsten Repräsentantinnen der zeitgenössischen Mundartliteratur des kurpfälzisch-nordbadischen Raums gelten.


NEU!

Ab Juni 2004 erhältlich!

Marliese Echner-Klingmann

Dorfgeschichten

Die gesammelten Geschichten, Satiren und Glossen unter dem Titel "Dorfgeschichten" - Artiges und UnArtiges in Mundart und Schriftdeutsch sind in Vorbereitung und werden voraussichtlich im Winter 2002 erscheinen.
In diesem Band wird Ernstes und Heiteres, erlebt im Kraichgaudorf Eschelbronn und anderswo, aufbereitet.
Die Leseproben sollen die Lust auf die Dorfgeschichten wecken.

Startseite